Bis auf Weiteres fallen alle Seniorentreffen und Veranstaltungen aus!

BÜRGERBUS
Die Bürgerbusfahrten werden vorübergehend eingestellt. Sollten Sie aber
z. B. Hilfe beim Einkauf benötigen, können Sie sich telefonisch unter der Rufnummer 05684 9999-20 an uns wenden.

Ältere Menschen, Menschen mit Vorerkrankungen und ihre Familien sollten ihre Gewohnheiten überdenken. Sie sollten Einschränkungen in Kauf nehmen, um ihre Gesundheit zu schützen. Unsere Ministerin Dr. Franziska Giffey rät daher zu folgenden Maßnahmen:

- Reduzieren Sie soziale Kontakte soweit möglich, auch zu Gleichaltrigen, denn auch sie können Überträger sein.
- Meiden Sie derzeit jeden unmittelbaren Kontakt zu Enkelkindern. Die Großeltern sollen möglichst nicht in die Betreuung einbezogen werden.
- Gehen Sie nicht in Arztpraxen, rufen Sie im Bedarfsfall dort an, und fragen, wie Sie sich verhalten sollen.
- Gehen Sie, falls möglich, nicht in Apotheken, bestellen Sie benötigte Arzneimittel per Telefon und lassen diese mit Hilfe von Familie oder Nachbarschaft bringen.
- Nehmen Sie Bring- und Lieferangebote an: durch Familie, Nachbarn oder Angebote über unsere Gemeinde, Kirche oder private Initiativen.
- Halten Sie ihre sozialen Kontakte über Telefon oder, wenn möglich, über Skype aufrecht.
- Begrenzen Sie die Zahl der Personen, die in ihre Wohnung kommen, auf ein Minimum.
- Nutzen Sie das schöne Wetter, um spazieren zu gehen. Das stärkt ihre Abwehrkräfte. Halten Sie auch dort mindestens 2 Meter Abstand, wenn Sie Bekannte treffen!

Auch in der aktuellen Situation ist Wachsamkeit vor „falschen Helfern“ notwendig. So fragen Betrüger besonders ältere Menschen nach Geld für teure Medikamente und medizinische Behandlungen; angebliche Handwerker behaupten, Haus und Wohnung zu überprüfen und desinfizieren zu wollen.

Es wird daher dringend empfohlen, Unbekannten kein Geld zu geben und sie nicht in die Wohnung zu lassen!

Bewahren Sie sich ihre positiven Gedanken und bleiben Sie gesund.

Das Seniorenbüro ist zwar persönlich nicht zu erreichen, aber per Telefon können Sie mich zu den gewohnten Zeiten anrufen.

Tel. 05684 / 9999 – 41

Ihre Seniorenbeauftragte

Heidrun Ganz

In den Ortsteilen und Kirchengemeinden haben sich Helfergruppen gebildet, die beispielsweise bei Quarantäne oder Risikogruppen den Einkauf übernehmen.
Wenn Sie Hilfe brauchen können Sie sich gerne an einen der hier aufgeführten Kontakte wenden.
Die Gemeinde Frielendorf führt außerdem eine Liste mit weiteren helfenden Händen, die ihre Hilfe angeboten haben.

Todenhausen hält Zusammen
Ansprechpartner: Marc Hofmann, Telefon: 0179 9793032 oder Beate Reckziegel, Telefon: 0171 2650456
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Evangelische Kirchengemeinde Spieskappel-Frielendorf
Ansprechpartner: Pfarrer Marco Firnges, Telefon: 05684 421
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Evangelische Kirchengemeinde Obergrenzebach-Seigertshausen
Ansprechpartner: Pfarrer Daniel Richebächer, Telefon: 06691 3377,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Evangelische Kirchengemeinde Großropperhausen, Lenderscheid, Lanerts- und Siebertshausen
Ansprechpartner: Pfarrer Swen Kuchenbecker, Telefon: 05684 461
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Evangelische Kirchengemeinde Verna und Linsingen
Ansprechpartnerin Pfarrerin Felicita Wickert, Telefon: 05684 477
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
DRK Frielendorf
Ansprechpartner Heiko Fröde, Telefon: 05684 8520
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Die Gemeinde Frielendorf hilft ebenfalls, sie setzt sich mit den gemeldeten Personen, die in Quarantäne sind, in Verbindung.
Gemeinde Frielendorf, Ansprechpartnerin Kerstin Zinn, Telefon: 05684 9999-20, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit dem morgigen Tag startet das Onlineformulat zum Beantragen von Soforthillfe. Hier der Link: https://rp-kassel.hessen.de/corona-soforthilfe.

Es werden hohe Zugriffszahlen erwartet - üben Sie sich unter Umständen also in Geduld!

Der Hessische Tourismusverband e.V. hat eine Online-Umfrage erstellt. Ziel dieses Umfrage ist die Erfassung von Daten zu den Auswirkungen der Corona-Epidemie auf die hessische Tourismusbranche.

Wir möchten Sie deshalb bitten, den über folgenden Link zu erreichenden Fragebogen zu beantworten: https://www.hessen.tourismusnetzwerk.info/inhalte/aktuelles-zum-coronavirus-covid-19/umfrage/

Die Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen ist jetzt vereinfacht möglich. Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung des GKV-Spitzenverbandes.

Zur Pressemitteilung