Bereits am Dienstag, dem 12. Juni 2018, traf sich die Jury zur Bandauswahl für das FORK 2018 im Sitzungszimmer des Frielendorfer Rathauses. Wie auch im vergangenen Jahr hörte sich die Jury die eingereichten Stücke der Bewerber an, die Bandvita wurde besprochen und die eingereichten Bilder angesehen.

Es waren in ausreichender Zahl Bewerbungen eingegangen und so fiel die Auswahl auch nicht leicht aber es konnten letztlich wieder fünf Bands gefunden werden, die beim FOK 2018 die Bühne auf dem Bauhof der Gemeinde Frielendorf rocken werden.

Den Anfang macht mit Cello gesucht eine Band, die auch schon im vergangenen Jahr mit dabei war. Damals musste sie, als Duo auftreten, weil die Sängerin krankheitsbedingt ausgefallen war. Am 1. September geben sie den Startschuss für das FORK2018.

Mit Christian Bergmann und die Nordhessen Drei, unserer zweiten Band, können sich die Besucherinnen und Besucher über einen Tribut an Johnny Cash freuen. Die Band spielt Lieder von Johnny Cash und alles, was der Mann in Schwarz auch gespielt hätte.

Zwischen 14 und 19 Jahren waren die Mitglieder von SoundKraft beim Einreichen ihrer Bewerbung alt. Sie gehören in diesem Jahr somit zu unseren jüngsten Akteuren und überzeugten die Jury schon mit den ersten Takten. Die Jungs aus Marburg bezeichnen sich selbst als Rock-Cover Band.

No Escape ist der Name der vierten Band auf dem FORK 2018. 2010 von Florian Hillebold und Lukas Thiel gegründet, startete No Escape als Coverband. Inzwischen spielen sie eigene Songs und eine gute Mischung aus Metal, Punk und härterem Rock.

Nachtrag 3. August 2018: Leider musste uns No Escape absagen, aber Airstrike aus Frankenberg erklärte sich sofort bereit, als Nachrücker an FORK 2018 teilzunehmen.

Besonders freut sich die Jury und Frielendorf aktiv, dass TonTourismus als „Special Guests“ am FORK 2018 teilnehmen. Robin Urban, eigentlich als Juror angereist, wurde von der Anfrage überrascht, zeigte sich im Anschluss an die Bandauswahl aber umso erfreuter.

Bandauswahl2018

von links nach rechts: Hans-Joachim Schwertner (MixHill), Robin Urban (TonTourismus), Sebastian Werner (Squealer), Tobias Maus (Die Abräumband)